Die Geschichte vom ATARImagazin

ATARI Magazin 1 Small

ATARI Magazin 2 Small

ATARI Magazin 3 Small

Das erste ATARI Magazin, herausgegeben vom Verlag Rätz-Eberle (später nur noch Rätz) erschien im 3. Quartal 1987 im freien Handel und war das erste, was sich nur mit dem ATARI Homecomputer beschäftigte. Die ATARI-Freunde fanden in jeder bunten Ausgabe viele interessante Informationen, z. B. Berichte über Messen, Tips & Tricks, Programmierkurse und Listings, Kleinanzeigen, Rätsel, Comics und Wettbewerbe. Leider musste das Magazin schon Ende 1989 wegen schwindender Leserschaft eingestellt werden.

Durch die Wiedervereinigung Deutschlands flammte das Interesse an ATARI dank der ostdeutschen Homecomputerbesitzer wieder auf, und so brachte der Verlag Rätz im September 1991 das ATARI Magazin neu heraus, allerdings nur noch in Schwarz/Weiss und im Abonnement mit dem Diskettenmagazin DISK-LINE und später dem PD-Mag. Ganze 7 Jahre, in denen das Heft viermal im Jahr herauskam, konnte es erscheinen, dann war es für den Verlag nicht länger wirtschaftlich. Zum Glück übernahm es dann Sascha Röber, der Herausgeber des PD-Mags, und führte es mit seinem "New ATARI World" Magazin zum "New Generation ATARImagazin" zusammen.

Durch das grosse Engagement des Herausgebers wurden die ATARI-Fans 4 weitere Jahre mit Informationen versorgt. Auch die Diskettenmagazine DISK-LINE und PD-Mag wurden fortgeführt. Erst Ende 2002 erschien die letzte Ausgabe, nachdem die Mehrheit der Abonnenten nicht mehr verlängern wollten. Damit konnte das Magazin auf 14 erfolgreiche Jahre zurückblicken und wird vielen seiner Leser sicherlich als gute Informationsquelle in Erinnerung bleiben.


Diese Seite wurde 2258 mal gelesen.